Erfolgreicher IPO von VCDE Portfoliounternehmen amaysim Australia

Frankfurt, 15. Juli 2015 – Mit dem erfolgreichen Börsenstart der Portfoliogesellschaft amaysim Australia Pty Ltd an der Börse in Sydney (ISIN:AU000000AYS5 / Ticker: AYS.ASX) hat die VCDE Venture Partners mit ihrem Investmentvehikel venturecapital.de eine ertragreiche Teilveräußerung ihres Portfolios realisiert.

Der Virtuelle Mobilfunknetzbetreiber (MVNO), der mit dem Launch im November 2010 angetreten ist, das u.a. in Europa überaus populäre Geschäftsmodell im Australischen Mobilfunkmarkt erfolgreich zu etablieren, wird seit heute an der Australian Stock Exchange (ASX) in Sydney gehandelt. Durch eine klare kundenorientierte Positionierung sowie einer transparenten und attraktiven Tarifgestaltung ist es dem deutschen Gründerteam rund um Unternehmer Rolf Hansen gelungen, amaysim Australia als den Herausforderer im Australischen Mobilfunkmarkt zu positionieren. Durch die sukzessive Erweiterung des Portfolios, adressiert amaysim Australia heute alle relevanten Kundensegmente und konnte im Geschäftsjahr 2015 (FY15) mit Ende 30. Juni 2015 die Kundenbasis auf rund 693.000 Nutzer (März 2015) steigern. Die Umsatzerwartung für das jüngst begonnene Geschäftsjahr (FY16) liegt bei AUD 263.6m (FY15e AUD 213.1m), mit einem prognostizierten EBITDA von AUD 31.7m (FY 15e AUD 15.9m).

In einem mitunter schwierigen Marktumfeld, das u.a. durch die angespannte Situation in Europa beeinflusst wurde, ist die Platzierung des vorgesehenen Volumens zu einem Kurs von AUD 1.80 pro Aktie gelungen. venturecapital.de hat über insgesamt vier Kapitalmaßnahmen, zuletzt im Rahmen einer Secondary Transaktion, über 14 Millionen Aktien (nach 1:145 Split) erworben und realisiert im Rahmen des IPO knapp 50% der Position, was zu einem Bruttoerlös von ca. AUD 13 Millionen führt. Mit dem verbleibenden Anteil wird neben dem organischen Wachstum der Unternehmung, u.a. auch auf mögliche M&A Aktivitäten, die eine Übernahme von amaysim Australia zum Ziel haben könnten, gesetzt.

Rolf Hansen hat mit den Mitgründern Peter O’Connell, Thomas S. Enge, Christian Magel und Andreas Perreiter eindrucksvoll bewiesen, dass sich ihr Konzept der Simplizität, Transparenz und Kundenorientierung, die bereits die Erfolgsformel des von Rolf Hansen in 2005 gegründeten Unternehmens simyo aufspannte, auch auf Märkt in Übersee erfolgreich anwenden lässt. Wir danken dem Gründerteam für 5 Jahre der vertrauensvollen Zusammenarbeit und wünschen Chairman Andrew Reitzer, sowie dem amtierenden Management, speziell Julian Ogrin (CEO) und Leanne Wolski (CFO), weiterhin viel Erfolg und eine glückliche Hand mit der nun börsennotierten Unternehmung.

 

Über amaysim (www.amaysim.com.au)

amaysim wurde im November 2010 von den deutschen Unternehmern Rolf Hansen, Christian Magel, Thomas Enge und Andreas Perreiter sowie dem Australier Peter O‘Connell gegründet und ist Australiens erster virtueller Low-Cost-Mobilfunkanbieter (MVNO). Seit Gründung hat sich das Unternehmen der Philosophie verschrieben, seinen Kunden Einfachheit, Fairness und günstige Preise zu garantieren. Die Angebote von amaysim werden über das Internet und landesweite Händler vertrieben und bieten hochqualitative Verbindungen über das Optus Mobile Netzwerk.

Über VCDE Venture Partners (www.venturecapital.de)

VCDE Venture Partners ist ein führender Venture Capital-Investor mit Fokus auf Technologieunternehmen aus den Bereichen Software, Mobile, Internet of Things oder Entertainment. Hauptziel ist es, erfolgreiche Wachstumsunternehmen aufzubauen und zu entwickeln. Dabei sucht VCDE Venture Partners nach Unternehmen, die mit ihrem Geschäftsmodell bereits den „Proof-of-Concept“ erbracht haben und mit ihren Produkten hochskalierbare Märkte bedienen. VCDE bietet seinen Beteiligungen Zugang zu einem einzigartigen Investorennetzwerk von über 150 Technologieunternehmern, die mit Know-How und Erfahrung einen aktiven Beitrag zur Entwicklung der Unternehmen beisteuern.

VCDE Exit: MTG erwirbt Mehrheitsanteile am eSport-Unternehmen Turtle Entertainment

MTG erwirbt Mehrheitsanteile am eSport-Unternehmen Turtle Entertainment

01.07.2015Die ESL kündigte heute eine gemeinsame Vereinbarung mit dem schwedischen Medien-Konzern MTG über den Erwerb eines Mehrheitsanteils an der Turtle Entertainment durch MTG an. Turtle ist die Muttergesellschaft der ESL und deren internationale Zweigniederlassungen. Die Parteien bewerteten dabei die gesamte Gruppe mit einem Unternehmenswert im dreistelligen Millionenbereich. Turtle Entertainment wurde im Jahre 2000 gegründet und ist heute die weltweit führende eSport-Plattform mit renommierten eSport-Marken und Produkten, wie beispielsweise die Intel Extreme Masters, ESL One und die ESL ESEA Pro League.

„Als wir die ESL vor 15 Jahren gründeten, war es unser erklärtes Ziel, den eSport zu Fans in aller Welt zu bringen und ihn als einen globalen Sport zu etablieren. Heute genießt der eSport weltweite Aufmerksamkeit und nun ist es an der Zeit, gemeinsam mit MTG den eSport auf das nächste Level zu bringen“, so Ralf Reichert, Geschäftsführer der ESL.

„Bei MTG lieben wir den Sport und wir lieben die Sport-Fans. Unsere TV-Kanäle und Plattformen sind das Zuhause der weltweit führenden Sportmarken und werden von einem charakteristischen jungen Publikum geschaut. Der eSport wird weltweit immer mehr eine der am meisten gesehenen sowie leidenschaftlich verfolgten Sportarten“, sagte Jørgen Madsen Lindemann, Präsident und CEO von MTG.

Neben dem Management und Gründern der Turtle Entertainment verkaufen die Private Equity-Investoren Dr. Engelhardt, Kaupp, Kiefer Unternehmensbeteiligungen, Omnes Capital (vormals Crédit Agricole Private Equity) und VCDE Venture Partners ihre Anteile an MTG.

„Mit unserer Unterstützung wurde ein Weltmarktführer in einem hoch dynamischen Wettbewerbsumfeld geschaffen, der nun zu einem Pfeiler der Strategie eines großen internationalen Medienkonzerns wird; das macht uns stolz“, so Dr. Tobias Engelhardt, Managing Director von Dr. Engelhardt, Kaupp, Kiefer Unternehmensbeteiligungen.

„Als Investor freuen wir uns darüber, Teil dieser bemerkenswerter Entwicklung gewesen zu sein und sind überzeugt, im neuen Mehrheitseigentümer MTG den richtigen strategischen Partner für den nächsten Entwicklungsschritt gefunden zu haben,“ so Malte von der Ropp, Managing Director VCDE Venture Partners.

Das Management-Team der ESL wird weiterhin die Geschäfte rund um die ESL führen, um auch künftig die weltweite Expansion der Marke durch strategische internationale Partnerschaften voranzutreiben.

004 gewinnt VCDE Venture Partners für Wachstumsfinanzierung

Die 004 Beratungs- und Dienstleistungs-GmbH mit Sitz in Aschaffenburg geht in die nächste Wachstumsphase. Als Partner für diesen Schritt konnte der Aschaffenburger End 2 End E-Commerce Dienstleister den Frankfurter Venture Capital-Investor VCDE Venture Partners gewinnen.

Mit der Wachstumsfinanzierung von VCDE im siebenstelligen Bereich wird der Wachstumskurs der 004 weiter beschleunigt. Die neue Partnerschaft soll die Positionierung der 004 als führenden End 2 End E-Commerce Dienstleister auf dem europäischen E-Business Markt stärken. 004 bietet Full-Service E-Commerce Komplettlösungen, die ihren Kunden Wettbewerbsvorteile im Online Handel bieten. Unter den Kunden der 004 befinden sich führende Onlineanbieter wie Bild.de, 1. FC Köln, Sportarena, Rheinische Post oder Axel Springer.

Robert Hein (CEO 004): „Die 004 bietet ein einzigartiges Lösungs-Paket für Brands, Medien, Filialisten und Sportvereine an. Mit dieser Finanzierung werden wir unsere Technologie weiter ausbauen und unsere nationalen und internationalen Vertriebsaktivitäten deutlich steigern. Wir haben mit VCDE den richtigen Partner gefunden, um uns bei diesem Wachstum zu begleiten.“

Mit VCDE Venture Partners konnte 004 einen Technologiespezialisten als Partner gewinnen, der neben der Stärkung der finanziellen Basis auch ein umfangreiches Netzwerk in der Technologiebranche mitbringt. Der von VCDE Venture Partners aufgelegte Fonds wird von über 150 Unternehmern und Business Angels des deutschen und europäischen Technologieumfelds unterstützt und bietet 004 unter anderem einen exzellenten Zugang zu möglichen neuen Kunden.

Andreas Thümmler (VCDE Venture Partners): „Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit 004 und sind zuversichtlich, dass der Aschaffenburger End 2 End E-Commerce Dienstleister eine sehr gute Business Performance abliefern wird. Ich bin überzeugt, dass diese Finanzierungsrunde das Unternehmen erfolgreich auf die nächste Entwicklungsstufe heben wird.“

Link zur offiziellen PDF-Version

Sharewise startet Interview-Serie mit Top-Performern

Auf der Suche nach immer neuen Ideen, um die User der Aktienplattform sharewise mit Informationen zu versorgen, geht die venturecapital.de-Portfolio-Company neue Wege. Ab sofort werden die Top-Empfehler in einer Interviewreihe zu ihren Tipps und Erfahrungen interviewt und geben somit einen wertvollen Einblick in ihre Erfolgsgeschichte.

Für die Interviewreihe hat sharewise einen Interviewbogen entwickelt, der die Interviews während der Reihe vergleichbar macht. Somit haben andere User die Chance, die Unterschiede oder auch Gemeinsamkeiten in den Strategien der Top-Performer zu identifizieren. Die Reihe startet mit dem User „Putcall“, der seit 2009 in der sharewise-Community aktiv ist und bis vor Kurzem die Spitzenposition in der Empfehler-Rangliste inne hatte.

Das Interview mit „Putcall“ und auch die folgenden Interviews der Reihe lesen Sie hier.

Turtle Entertainment ist Weltspitze

Champions League im Online-Sport. So könnte man die Electronic Sports League (ESL) fast bezeichnen. Die Liga, ausgerichtet und produziert von Turtle Entertainment ist nach eigenen Angaben nun zum Weltmarktführer aufgestiegen und lässt den amerikanischen Konkurrenten MLG hinter sich. Das belegen auch die neuesten Zahlen aus dem Hause Turtle (Grafikauszug siehe unten).
eslIn beeindruckender Art und Weise hat sich die Liga seit ihrem ersten Nutzer in 1997 zu einem Champion im Online-Gaming entwickelt. Alle Zahlen zur ESL könnten unter dem folgenden Link abgerufen werden: http://www.turtle-entertainment.com/blog/2012-a-truly-amazing-year-in-esports/

Tasit.com erhält 2 Millionen USD-Finanzierung von Aslanoba Capital

Einer der bekanntesten Angel-Investoren der Türkei, Hasan Aslanoba, ist mit einem Investment von 2 Millionen USD bei Tasit.com eingestiegen. Mit dieser Finanzierung stellt Tasit die Zeichen voll auf Wachstum. Dabei hilft natürlich auch das starke regionale Netzwerk des neuen Investors in der Türkei.

Tasit.com vermarktet aktuell über 125.000 Gebrauchtwagenanzeigen in der Türkei und ist laut Gründer Birol Kabakoglu mit über 860.000 Kunden, 1.800 registrierten Autohändlern in 67 Städten eine der größten online Gebrauchtwagen-Plattformen der Türkei. Mit dem frischen Kapital soll vor allem die weitere Entwicklung des Unternehmens finanziert werden. Zum Einstieg von Hasan Aslanoba sagt der Gründer: „Ich freue mich, dass wir im 4. Jahr unseres Unternehmens nun auch einen türkischen Investor an Bord geholt haben. Wir sind davon überzeugt, dass wir von Hasan Aslanoba, einem der erfolgreichsten Unternehmer und Investoren der Türkei, viel lernen können“.

Informationen zum Unternehmen finden Sie auf www.tasit.com. Die Website des Investors Aslanoba Capital: www.aslanobacapital.com

Ein neuer Tag, ein neuer Award: Fidor ist „Most innovative Bank 2013“

Es vergehen derzeit nur wenige Tage, an denen die Fidor Bank nicht mit neuen Preisen geehrt wird. Die Bank mit Fokus auf Banking 2.0 wurde nun vom International Finance Magazine zur „Most innovative Bank 2013“ gekürt. Mit innovativen Dienstleistungen überzeugt Fidor nun immer häufiger die Juroren. Erst vor kurzem durfte sich die Bank den „Bank Innovation Award 2013“ des „Forum Bank Innovation“ in die Hall of Fame stellen.

Ausgezeichnet wurde die Fidor Bank für ihre Offenheit im Bereich Crowdfinance, Peer-to-Peer und App-Philosophie im Konto sowie ihren einzigartigen White-Label-Ansatz. Das International Finance Magazine mit Hauptsitz in London vermittelt Finanznachrichten rund um die globale Finanzwelt.

Zur Übersicht aller Gewinner des International Finance Magazine: hier klicken.

clickworker holt neuen Sales-Experten an Bord

Andreas Sujata wird neuer Sales Director bei der humangrid GmbH (clickworker.com). Der 42-jährige Kölner wird bei Europas führender Anbieter von Crowdsourcing-Lösungen und -Services – mit seinem Expertenwissen im Bereich Vertrieb & Marketing beim weiteren Marktausbau unterstützen.

Andreas Sujata hat seinen Fokus schon sehr früh auf die Internet- und Telekommunikationsbranche gelegt und verfügt bereits über 20 Jahre Branchenerfahrung. Der diplomierte Betriebswirt war beispielsweise sehr erfolgreich im Vertrieb der Firma Konica Minolta, als Leiter der MCI Worldcom Business Market, als Geschäftsführer des Callcenters der Visema Informatik, als Director of Sales bei der NeoMedia AG und zuletzt bei der Stuber Medien GmbH tätig. 2006 gründete er mit einer Partnerin die adarna Unternehmensbeiligungs-GmbH in Wien, ein modernes Call-Center mit eigenem Trainingscenter.

„Wir freuen uns, Andreas für uns gewonnen zu haben. Nicht nur seine fundierten Erfahrungen im Sales, sondern auch seine spezifischen Erfahrungen in unserer Branche machen ihn zum idealen Teampartner für uns. Seine frische und innovative Denke, für die er 2008 nicht umsonst die Auszeichnung „Innovation Manager of the Year 2008/2009 erhielt, passen zu uns und unserem Geschäftsmodell“, so Marc Ahr – Managing Director von clickworker.com

Mehr zu clickworker auf: www.clickworker.com

BFE modernisiert die Regie des MDR

Die von BFE Studio und Medien Systeme GmbH im Jahre 2007 errichtete – und vorzugsweise zur Produktion von Nachrichtensendungen dienende – Regie erfährt eine umfassende Modernisierung.

Im Zuge dieses Projektes wird eine Vielzahl der bisherigen Geräte durch HD-fähige Geräte ersetzt, um so eine Konformität mit den bereits vorhandenen Regien 1 und 2 zu erreichen.

Weitere wichtige Aspekte des Projektes sind die Erweiterung der Speicherkapazität durch den Austausch des Videoservers, die Optimierung von Arbeitsabläufen durch den Einsatz einer modernen Studio-Automation sowie die Möglichkeit zukünftig Audiosignale embedded zu verarbeiten.

Für den Umbau der Regie 3 mit ihren 14 Arbeitsplätzen ist ein Zeitraum von 5 Monaten vorgesehen.

Der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR), eine Anstalt des öffentlichen Rechts, wurde im Jahre 1991 als Dreiländeranstalt für die Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen gegründet und ist Mitglied der ARD. Der MDR veranstaltet ein Fernsehvollprogramm – das MDR FERNSEHEN -, acht Hörfunkprogramme und das regional zugeschnittene Internetangebot MDR ONLINE. Zudem liefert der MDR Beiträge für das Erste Deutsche Fernsehen und weitere Gemeinschaftsprogramme und hat die Federführung für den ARD/ZDF-Kinderkanal KiKA.

Mehr zu BFE auf: www.bfe-systemhaus.de

amaysim gewinnt den Canstar Blue Award für allgemeine Kundenzufriedenheit im mobilen Markt

Deutscher Erfolg im fernen Australien. Das Portfoliounternehmen amaysim konnte in diesen Tagen den begehrten Canstar Blue Award in der Kategorie „Overall Mobile Customer Satisfaction in the prepaid mobile phone service providers category“ gewinnen. Mit diesem Preis unterstreichen die deutschen Gründer die Erfolgsgeschichte im australischen Markt.

CEO Rolf Hansen schreibt dazu im amaysim Blog: “

Hi everyone, it’s Rolf (the chief) here again, popping my head out of the miserable Sydney weather – it’s actually kind of like an average German summer day.
While we’re not in this business to win awards, when we do it feels bloody good.
On that note I’m pretty happy to tell you that we’ve won the Canstar Blue Award for Overall Mobile Customer Satisfaction in the prepaid mobile phone service providers category, with a five star ranking across the board. That’s right, we received the full marks in overall satisfaction, value for money, service, accessibility, billing and network coverage (yep, our network ranking was higher than the carriers … I’m scratching my head a bit about that one, but love it!).
The great thing about the Canstar Blue Awards is that they’re totally independent, with customers providing feedback directly to a third party. It’s this fact – that the winners are decided by customers – that makes the winning this award so satisfying.
This news also coincides with the results of our latest customer survey which has our Net Promoter Score (NPS) sitting at 58 per cent. The NPS measures customer satisfaction and loyalty with a brand and is typically pretty poor for telcos, so we’re buzzing to see we’re achieving a score that’s as rare as hen’s teeth for our industry. We’re not cheering because of the bragging rights it gives us, but we’re smiling because it means that, nearly three years in, we’re delivering on our promise of setting a cat amongst the pigeons of an industry that was until recently asleep at the wheel.
Hey, I know we don’t always get it right (and our customers are great at letting us know when we don’t as well as when we do), but it’s news like this that makes me even prouder to be working with such an awesome, no bull Aussie team like we’ve got here at amaysim. They’re the ones making sure we provide good value, which means solid service and not just low prices.
Anyway, I’m off to the trophy cabinet with this one so bye for now.
Cheers Rolf – the chief“
Der amaysim blog mit den aktuellsten News zum Unternehmen: http://www.amaysim.com.au/blog

Get in touch with us!