Erfolgreicher IPO von VCDE Portfoliounternehmen amaysim Australia

Frankfurt, 15. Juli 2015 – Mit dem erfolgreichen Börsenstart der Portfoliogesellschaft amaysim Australia Pty Ltd an der Börse in Sydney (ISIN:AU000000AYS5 / Ticker: AYS.ASX) hat die VCDE Venture Partners mit ihrem Investmentvehikel venturecapital.de eine ertragreiche Teilveräußerung ihres Portfolios realisiert.

Der Virtuelle Mobilfunknetzbetreiber (MVNO), der mit dem Launch im November 2010 angetreten ist, das u.a. in Europa überaus populäre Geschäftsmodell im Australischen Mobilfunkmarkt erfolgreich zu etablieren, wird seit heute an der Australian Stock Exchange (ASX) in Sydney gehandelt. Durch eine klare kundenorientierte Positionierung sowie einer transparenten und attraktiven Tarifgestaltung ist es dem deutschen Gründerteam rund um Unternehmer Rolf Hansen gelungen, amaysim Australia als den Herausforderer im Australischen Mobilfunkmarkt zu positionieren. Durch die sukzessive Erweiterung des Portfolios, adressiert amaysim Australia heute alle relevanten Kundensegmente und konnte im Geschäftsjahr 2015 (FY15) mit Ende 30. Juni 2015 die Kundenbasis auf rund 693.000 Nutzer (März 2015) steigern. Die Umsatzerwartung für das jüngst begonnene Geschäftsjahr (FY16) liegt bei AUD 263.6m (FY15e AUD 213.1m), mit einem prognostizierten EBITDA von AUD 31.7m (FY 15e AUD 15.9m).

In einem mitunter schwierigen Marktumfeld, das u.a. durch die angespannte Situation in Europa beeinflusst wurde, ist die Platzierung des vorgesehenen Volumens zu einem Kurs von AUD 1.80 pro Aktie gelungen. venturecapital.de hat über insgesamt vier Kapitalmaßnahmen, zuletzt im Rahmen einer Secondary Transaktion, über 14 Millionen Aktien (nach 1:145 Split) erworben und realisiert im Rahmen des IPO knapp 50% der Position, was zu einem Bruttoerlös von ca. AUD 13 Millionen führt. Mit dem verbleibenden Anteil wird neben dem organischen Wachstum der Unternehmung, u.a. auch auf mögliche M&A Aktivitäten, die eine Übernahme von amaysim Australia zum Ziel haben könnten, gesetzt.

Rolf Hansen hat mit den Mitgründern Peter O’Connell, Thomas S. Enge, Christian Magel und Andreas Perreiter eindrucksvoll bewiesen, dass sich ihr Konzept der Simplizität, Transparenz und Kundenorientierung, die bereits die Erfolgsformel des von Rolf Hansen in 2005 gegründeten Unternehmens simyo aufspannte, auch auf Märkt in Übersee erfolgreich anwenden lässt. Wir danken dem Gründerteam für 5 Jahre der vertrauensvollen Zusammenarbeit und wünschen Chairman Andrew Reitzer, sowie dem amtierenden Management, speziell Julian Ogrin (CEO) und Leanne Wolski (CFO), weiterhin viel Erfolg und eine glückliche Hand mit der nun börsennotierten Unternehmung.

 

Über amaysim (www.amaysim.com.au)

amaysim wurde im November 2010 von den deutschen Unternehmern Rolf Hansen, Christian Magel, Thomas Enge und Andreas Perreiter sowie dem Australier Peter O‘Connell gegründet und ist Australiens erster virtueller Low-Cost-Mobilfunkanbieter (MVNO). Seit Gründung hat sich das Unternehmen der Philosophie verschrieben, seinen Kunden Einfachheit, Fairness und günstige Preise zu garantieren. Die Angebote von amaysim werden über das Internet und landesweite Händler vertrieben und bieten hochqualitative Verbindungen über das Optus Mobile Netzwerk.

Über VCDE Venture Partners (www.venturecapital.de)

VCDE Venture Partners ist ein führender Venture Capital-Investor mit Fokus auf Technologieunternehmen aus den Bereichen Software, Mobile, Internet of Things oder Entertainment. Hauptziel ist es, erfolgreiche Wachstumsunternehmen aufzubauen und zu entwickeln. Dabei sucht VCDE Venture Partners nach Unternehmen, die mit ihrem Geschäftsmodell bereits den „Proof-of-Concept“ erbracht haben und mit ihren Produkten hochskalierbare Märkte bedienen. VCDE bietet seinen Beteiligungen Zugang zu einem einzigartigen Investorennetzwerk von über 150 Technologieunternehmern, die mit Know-How und Erfahrung einen aktiven Beitrag zur Entwicklung der Unternehmen beisteuern.

VCDE Exit: MTG erwirbt Mehrheitsanteile am eSport-Unternehmen Turtle Entertainment

MTG erwirbt Mehrheitsanteile am eSport-Unternehmen Turtle Entertainment

01.07.2015Die ESL kündigte heute eine gemeinsame Vereinbarung mit dem schwedischen Medien-Konzern MTG über den Erwerb eines Mehrheitsanteils an der Turtle Entertainment durch MTG an. Turtle ist die Muttergesellschaft der ESL und deren internationale Zweigniederlassungen. Die Parteien bewerteten dabei die gesamte Gruppe mit einem Unternehmenswert im dreistelligen Millionenbereich. Turtle Entertainment wurde im Jahre 2000 gegründet und ist heute die weltweit führende eSport-Plattform mit renommierten eSport-Marken und Produkten, wie beispielsweise die Intel Extreme Masters, ESL One und die ESL ESEA Pro League.

„Als wir die ESL vor 15 Jahren gründeten, war es unser erklärtes Ziel, den eSport zu Fans in aller Welt zu bringen und ihn als einen globalen Sport zu etablieren. Heute genießt der eSport weltweite Aufmerksamkeit und nun ist es an der Zeit, gemeinsam mit MTG den eSport auf das nächste Level zu bringen“, so Ralf Reichert, Geschäftsführer der ESL.

„Bei MTG lieben wir den Sport und wir lieben die Sport-Fans. Unsere TV-Kanäle und Plattformen sind das Zuhause der weltweit führenden Sportmarken und werden von einem charakteristischen jungen Publikum geschaut. Der eSport wird weltweit immer mehr eine der am meisten gesehenen sowie leidenschaftlich verfolgten Sportarten“, sagte Jørgen Madsen Lindemann, Präsident und CEO von MTG.

Neben dem Management und Gründern der Turtle Entertainment verkaufen die Private Equity-Investoren Dr. Engelhardt, Kaupp, Kiefer Unternehmensbeteiligungen, Omnes Capital (vormals Crédit Agricole Private Equity) und VCDE Venture Partners ihre Anteile an MTG.

„Mit unserer Unterstützung wurde ein Weltmarktführer in einem hoch dynamischen Wettbewerbsumfeld geschaffen, der nun zu einem Pfeiler der Strategie eines großen internationalen Medienkonzerns wird; das macht uns stolz“, so Dr. Tobias Engelhardt, Managing Director von Dr. Engelhardt, Kaupp, Kiefer Unternehmensbeteiligungen.

„Als Investor freuen wir uns darüber, Teil dieser bemerkenswerter Entwicklung gewesen zu sein und sind überzeugt, im neuen Mehrheitseigentümer MTG den richtigen strategischen Partner für den nächsten Entwicklungsschritt gefunden zu haben,“ so Malte von der Ropp, Managing Director VCDE Venture Partners.

Das Management-Team der ESL wird weiterhin die Geschäfte rund um die ESL führen, um auch künftig die weltweite Expansion der Marke durch strategische internationale Partnerschaften voranzutreiben.

004 gewinnt VCDE Venture Partners für Wachstumsfinanzierung

Die 004 Beratungs- und Dienstleistungs-GmbH mit Sitz in Aschaffenburg geht in die nächste Wachstumsphase. Als Partner für diesen Schritt konnte der Aschaffenburger End 2 End E-Commerce Dienstleister den Frankfurter Venture Capital-Investor VCDE Venture Partners gewinnen.

Mit der Wachstumsfinanzierung von VCDE im siebenstelligen Bereich wird der Wachstumskurs der 004 weiter beschleunigt. Die neue Partnerschaft soll die Positionierung der 004 als führenden End 2 End E-Commerce Dienstleister auf dem europäischen E-Business Markt stärken. 004 bietet Full-Service E-Commerce Komplettlösungen, die ihren Kunden Wettbewerbsvorteile im Online Handel bieten. Unter den Kunden der 004 befinden sich führende Onlineanbieter wie Bild.de, 1. FC Köln, Sportarena, Rheinische Post oder Axel Springer.

Robert Hein (CEO 004): „Die 004 bietet ein einzigartiges Lösungs-Paket für Brands, Medien, Filialisten und Sportvereine an. Mit dieser Finanzierung werden wir unsere Technologie weiter ausbauen und unsere nationalen und internationalen Vertriebsaktivitäten deutlich steigern. Wir haben mit VCDE den richtigen Partner gefunden, um uns bei diesem Wachstum zu begleiten.“

Mit VCDE Venture Partners konnte 004 einen Technologiespezialisten als Partner gewinnen, der neben der Stärkung der finanziellen Basis auch ein umfangreiches Netzwerk in der Technologiebranche mitbringt. Der von VCDE Venture Partners aufgelegte Fonds wird von über 150 Unternehmern und Business Angels des deutschen und europäischen Technologieumfelds unterstützt und bietet 004 unter anderem einen exzellenten Zugang zu möglichen neuen Kunden.

Andreas Thümmler (VCDE Venture Partners): „Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit 004 und sind zuversichtlich, dass der Aschaffenburger End 2 End E-Commerce Dienstleister eine sehr gute Business Performance abliefern wird. Ich bin überzeugt, dass diese Finanzierungsrunde das Unternehmen erfolgreich auf die nächste Entwicklungsstufe heben wird.“

Link zur offiziellen PDF-Version

Get in touch with us!